Logo Logo Chor Gampel Logo Logo Logo Logo
Kirchenchor Gampel

Abendlob in Leukerbad und Besinnungsabend in Gampel

Kirchenchor Gampel im November 2006: Von guten Mächten wunderbar geborgen

Organist Marco Amherd am Klavier Die Dirigentin Esther Metry-Bellwald Mit ganzer Aufmerksamkeit und Konzentration

Seit seiner Gründung im Jahr 1962 pflegt der Kirchenchor St. Theodul Gampel – wie sein Name es explizit ausdrückt – vor allem das geistliche Liedgut. In seinem fünfundvierzigjährigen Bestehen hat sich der Chor an unzähligen Messen, Firmtagen, Erstkommunionfeiern, Hochzeitsmessen, Beerdigungsgottesdiensten, Fronleichnamsprozessionen, Geburtstagsständchen, Alpsonntagen, Kirchweih- und Patronatsfesten, Nationalfeiertagen, Nikolaus-, Advents- und Weihnachtsfeiern engagiert.

Darüber hinaus hat er sich an den Dekanatsfesten, OCV - Anlässen und kantonalen Gesangsfesten beteiligt. In guter Erinnerung bleiben die von vielen Probestunden geprägten und "nach getaner Arbeit" dennoch tief verinnerlichten weltlichen und geistlichen Konzerte, welche der Kirchenchor St. Theodul immer wieder allein oder aber in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Solisten in Angriff genommen hat.

Das Abendlob in Leukerbad / Gampel hatte die Tagebuchauszüge und Briefe von Dietrich Bonhoeffer aus seiner Zeit im Konzentrationslager Flossenbürg zum Thema. Sie wurden mit entsprechenden Bildern aus dieser Zeit untermalt. In dieser bitteren Phase seines Lebens schrieb Bonhoeffer über seine Erfahrungen und Hoffnungen: von Qual und Sehnsucht, von Zuversicht und Freude, von Kummer und Trost. Die Kraft seiner Worte gibt uns auch heute noch Gewissheit, dass nichts im Leben sinnlos ist und dass wir trotz vieler Widerwärtigkeiten voll tiefer Zuversicht sein können. Viele der Briefe und Texte Bonhoeffers sind von mutigen Wärtern und Sanitätern aus dem Gefängnis geschmuggelt worden.

Der Chor hat zu den Textauszügen passende Kompositionen aus verschiedenen Jahrhunderten gesungen. Einer der berühmtesten Texte Bonhoeffers wird wohl "Von guten Mächten wunderbar geborgen" sein, welcher auch im Katholischen Kirchengesangsbuch zu finden ist. Er liegt den Sätzen von Michael Schütz und Otto Abel zu Grunde und zeugt von beeindruckender Stärke, Mut und Selbstlosigkeit. Er wurde zum Ausdruck beispielloser Hoffnung und Kraft für viele Menschen. Drei Monate nach dem Verfassen dieses Gedichtes, im April 1945, wurde Bonhoeffer nach zweijähriger Haft von den Nationalsozialisten verurteilt und gehängt.

Im Weiteren hat der Kirchenchor St. Theodul Vertonungen verschiedener Meister über Gebete und Psalmen der katholischen Kirche vorgestellt, wie etwa das Ave Maria von Jakob Arcadelt oder jenes von Thomas Luis de Victoria, Jesus bleibet meine Freude von Johann Sebastian Bach, Der Herr ist mein Hirt von Bernhard Klein. Kompositionen von Rolf Schweizer, Hans-Hermann Kurig und anderen haben auch die Moderne abgedeckt.

Der Chor steht seit 2004 unter der Leitung von Esther Metry-Bellwald. An den Tasteninstrumenten war Marco Amherd zu hören. Die Tagebuchauszüge und Briefe von Dietrich Bonhoeffer wurden von Damian Kalbermatter vorgetragen. Durch seine eindringliche Diktion hat er uns aufgezeigt, dass die Probleme unserer Zeit im Vergleich mit jenen Bonhoeffers nichtig und klein sind.

News

Fasnacht 2018
Fasnacht 2018

Nächste Termine
26. Apr 18 Probe
28. Apr 18 Chorreise
29. Apr 18 Chorreise
03. Mai 18 Probe mit Beerdigungschor

Primizmesse Martin Filipponi Podcast 21.05.17

Links
Pfarrei Gampel
Kirchenchor Steg
Oberwalliser Cäcilienverband
Allgemeine Musikschule Oberwallis
VWG (Verband Walliser Gesangvereine)
SKMW (Schweizerischer Katholischer Kirchenmusikverband)
VOG (Verband Oberwalliser Gesangvereine)
Schweizerische Chorvereinigung